Verhaltenskodex für Subunternehmer und Lieferanten

Die Fa. Günther-Kerbl-DATENTECHNIK ist den Grundsätzen von Ethik, lntegrität und Gesetzestreue verpflichtet. Der Verhaltenskodex und die Compliance Prinzipien der Global Compact-lnitiative der Vereinten Nationen sind zwingende Vorgaben für alle Mitarbeiter.
Auch von ihren Nachunternehmern und Lieferanten erwartet die Günther-Kerbl-DATENTECHNIK ein gesetzestreues, ethisches Verhalten, das den Prinzipien der Global Compact-lnitiative und den nachgenannten Mindeststandards entspricht.


Bekämpfung von Korruption


Nachunternehmer und Lieferanten wirken jeder strafbaren oder unethischen Einflussnahme auf Entscheidungen der Günther-Kerbl-DATENTECHNIK oder anderen Unternehmen und Institutionen aktiv und konsequent entgegen und gehen gegen Bestechlichkeit im eigenen Unternehmen vor.


Bekämpfung von verbotenen Absprachen


Nachunternehmer und Lieferanten beteiligen sich nicht an illegalen wettbewerbsbeschränkenden Absprachen und bekämpfen verbotene Kartelle.


Bekämpfung von illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit


Nachunternehmer und Lieferanten beachten die einschlägigen gesetzlichen Regelungen zur Beschäftigung von Mitarbeitern und gehen effektiv gegen illegale Beschäftigung und Schwarzarbeit vor.


Achtung grundlegender Rechte der Mitarbeiter


Nachunternehmer und Lieferanten achten die Gesundheit, Sicherheit und Persönlichkeitsrechte ihrer Mitarbeiter und verpflichten sich den Prinzipien eines respektvollen, fairen und nichtdiskriminierenden Umgangs. Sie beschäftigen und entlohnen ihre Mitarbeiter auf der Basis fairer und gesetzeskonformer Verträge und halten die internationalen Mindestarbeitsstandards ein.


Achtung der Umwelt


Nachunternehmer und Lieferanten beachten die einschlägigen gesetzlichen Umweltstandards und minimieren Umweltbelastungen.
 

Die Günther-Kerbl-DATENTECHNIK fordert ihre Nachunternehmer und Lieferanten auf, die Einhaltung der Prinzipien der Global Compact-lnitiative und der Mindeststandards dieses Verhaltenskodex für Nachunternehmer und Lieferanten (Verhaltenskodex) auch bei ihren Nachunternehmern und Lieferanten durchzusetzen.


Nachunternehmer und Lieferanten sind angehalten, eigene Verstöße gegen den Verhaltenskodex, soweit diese die Geschäftsbeziehung zu Günther-Kerbl-DATENTECHNIK berühren, sowie etwaige Erkenntnisse über ein Fehlverhalten von dessen Mitarbeitern oder Nachunternehmen zu melden.


Nachunternehmer und Lieferanten sind verpflichtet, Verdachtsfälle aktiv aufzuklären und hierbei vorbehaltslos mit Günther-Kerbl-DATENTECHNIK zu kooperieren.


Besteht der begründete Verdacht eines Verstoßes eines Nachunternehmers oder Lieferanten gegen den Verhaltenskodex oder kommt ein Nachunternehmer oder Lieferant im Verdachtsfall seiner Aufklärungs- und Kooperationsverpflichtung nicht ausreichend nach, kann Günther-Kerbl DATENTECHNIK die Geschäftsbeziehung mit dem betroffenen Nachunternehmer oder Lieferanten auf Grundlage der bestehenden vertraglichen oder gesetzlichen Rechte mit sofortiger Wirkung beenden. Günther-Kerbl-DATENTECHNIK behält sich im Falle eines Verstoßes gegen den Verhaltenskodex weitere rechtliche Schritte, insbesondere Schadensersatzforderungen, vor.


Günther-Kerbl-DATENTECHNIK kann den Verhaltenskodex von Zeit zu Zeit angemessen aktualisieren und erwartet von ihren Nachunternehmern und Lieferanten, solche Änderungen zu akzeptieren. 

Büro

Bergernstraße 59

A-4702 Wallern 

Anrufen

Tel.: +43-678-121 52 02

Skype: office@kedat.at

 

© 2016

Günther Kerbl Datentechnik